Seelenpartnerschaft – Übungsweg der Selbstliebe

Seelenpartnerschaft – Übungsweg der Selbstliebe

Ich werde oft gefragt, ob die Seelenpartner, denn jemals zusammenkommen. Da muss ich leider passen, weil ich bisher noch keine Rückmeldung bekommen habe, wenn es denn zu einer Partnerschaft gekommen ist.
Ich bin nur da um die Menschen durch die schwierigen Zeiten in der Anbahnungsphase zu begleiten.
Meine Aufgabe ist es dort, die Menschen zu ermutigen ihren Weg weiter zu gehen, ihnen Klarheit zu geben, wo sie denn im Bezug zum Seelenpartner stehen. Was es gerade für Sie zu tun gilt.

Denn selbst wenn es mit einer Partnerschaft nichts werden sollte, so kann man während dieser Zeit ein enormes persönliches Wachstum erfahren.
Ich selbst durfte dies erfahren, in einer Seelenpartnerschaft die letztlich nicht zustande kam. Aber die Themen, welche dadurch zum Vorschein kamen, wären ohne diese Seelenpartnerschaft (aktiviertes Seelenband) nicht zu Vorschein gekommen, jedenfalls nicht in dieser Intensität.
Somit hat eine sich anbahnende Seelenpartnerschaft ein enormes Potential um persönlich zu wachsen und durch tiefsitzende, alte Schmerzthemen – meist Kindheitsthemen – zu gehen und diese dann auch erkennen und loslassen zu können. Damit dann eine Befreiung von diesen Themen zu erfahren.
Der Weg ist eine Herausforderung, aber dennoch aus der Sicht, wenn es hinter einem liegt, ist es sehr positiv, weil man sich von so vielen lösen und auch wachsen konnte. Und sich damit die Chance erarbeitet, ein erfüllteres Leben leben zu können, erfüllt von sich Selbst. Weil man auf diesem Übungsweg der Selbstliebe, welches diese Anbahnungsphase einer Seelenpartnerschaft nun einmal ist, sehr viel über sich Selbst erfährt und sich Selbst besser kennen lernt. Also sich selbst mehr annehmen, sich selbst mehr Vertrauen schenken kann und letztenendes die Liebe in sich Selbst findet.

Solltet ihr euch in einer Seelenpartnerschaft befinden, so bitte ich euch nehmt diesen Prozess an, denn nur dadurch kann man sich sehr viel Leid ersparen. Denn wenn man dagegen ankämpft, dann bleiben die schmerzbehafteten Themen im Leben, weil man sie nicht anschauen und annehmen möchte und sie somit nicht gelöst werden können.
Wählt den einfachen Weg, geht durch diese Themen.

Ihr seid einer Seelenpartnerschaft nicht bedingungslos ausgeliefert. Ihr habt auch die Möglichkeit es zu beenden. Dies erfordert, die tiefste Absicht aus ganzem Herzen, dies tun zu wollen. Wenn ihr diese Absicht vollends habt, dann wird das Seelenband praktisch getrennt und es vollzieht sich der ganz natürliche Abschied wie aus jeder anderen Partnerschaft. Dennoch der Zeitablauf kann es dann richten und nicht wie bei einem aktivierten Seelenband, wenn man loslässt, dass dann der Seelenpartner auf einen zu kommt und der ganze Anziehungs-Abstoßungskreislauf von vorne beginnt, nur auf einer anderen Ebenen. Denn zwischenzeitig ist ja Wachstum geschehen, auch wenn es vielleicht nicht so wahrgenommen wird.

Gerne unterstütze ich euch bei euer Arbeit an euch Selbst und damit an der Zukunft euer Partnerschaft.
Ich teile euch mit wie es um das Potential mit eurem Seelenpartner steht. In welcher Phase befindet sich der Seelenpartner, ist er im Rückzug, wo es besser ist auch in den Rückzug zu gehen oder ist er offen und kontaktbereit? Plagen dich Zweifel? Schauen wir es uns gemeinsam an!

Weitere Informationen, wie ich euch unterstützen kann findet ihr hier: http://www.marion-dostert.de/Dein-Weg-zu-Dir.htm

Über mariondostert

Ich bin spirituelle Lehrerin und Pionierin der neuen Energie.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s