Dualseelen

    Dualseelen sind für mich, zwei Anteile einer Seele, welche in der gleichen Zeitschiene inkarniert sind.

    Die Seele hat einen Hintergrund, warum sie dies tut, denn es ist eine besondere Erfahrung für die Seele. Daher kommt so was eher selten vor.

    In unserer Zeit geht es nun um den Aufstieg der Erde oder das sog. Goldene Zeitalter.
    In dieser Zeit haben sich sehr viel alte Seelen inkarniert und viele von ihnen haben sich für die Dualseelenerfahrung entschieden. Und somit zwei Anteile ihrer Selbst in dieser Zeit inkarniert, daher kommt es in dieser nun herauf dämmernden Zeit immer öfter zu sog. Dualseelenbeziehungen.

    Also nicht jeder Mensch hat eine Dualseele hier auf der Erde und die Menschen die es betrifft, haben mit ihrer Dualseele einen sehr herausfordernde Zeit zu bestehen. Eine Zeit in der es in vorderster Linie um das Seelenwachstum geht und daher oft in der irdischen Ebene auch sehr leidbesetzt sein kann.

    Eine Dualseelenbeziehung sollte man sich nicht wünschen, wenn man gerne eine Friede-Freude-Eierkuchen-Beziehung leben möchte.
    Denn leider kommt es noch zur Zeit in den wenigsten Fällen wohl zu einer wirklichen partnerschaftlichen Beziehung zwischen den Dualseelen. Obwohl es die höchste Form der Liebesbeziehung darstellt, denn die Gefühle sind sehr intensiv in einer solchen Beziehung.
    Die Herausforderung darin besteht darin, sein eigenes Leben zu leben, auch ohne eine Dualseele an seiner Seite, wenn es eben nicht miteinander geht.
    Was eigentlich typisch für eine Dualseelenbeziehung ist, es geht nicht mit der Dualseele, aber auch nicht ohne sie. Denn die Verbindung bleibt bestehen nach der ersten Begegnung, sie ebbt vielleicht ein wenig ab, wenn es im Leben eben nicht lebbar ist, aber die Verbindung bleibt und man wird sich dieser Verbindung immer wieder bewusst. Es erfordert, dann sehr viel Selbstliebe (Beziehung zu sich Selbst) um sich nicht in der Dualseele zu verlieren. Denn dies bedeutet, dass man ein fremdbestimmtes Leben lebt, da es nur an der Dualseele ausgerichtet ist und sich Selbst nicht genug Achtung entgegenbringt.

    Eine Dualseelenbeziehung ist der Königsweg, des „Übungswegs der Selbstliebe und der bedingungslosen Liebe“ Denn diese Aufgabe, wird hier bis zum letzten ausgereizt. Da es eben der Selbstliebe und der Akzeptanz (bedingungslose Liebe) bedarf um sein eigenes Leben leben zu können, wenn es eben nicht mit der Dualseele funktioniert.

    Mit dieser Aufgabe tun wir uns oft sehr schwer, aber es ist ein wunderbare Lernaufgabe und es gibt auf dem Weg auch sehr erfüllende Erfahrungen. Aufgrund der ansteigenden Selbstliebe ergibt sich auch mehr persönliche Freiheit, weil man sich frei macht auf diesem Weg von übernommenen Mustern und Glaubensätzen.

    AKZEPTANZ ist das Zauberwort.

    Es gilt zu nächst diesen Weg zu akzeptieren. Denn wenn nicht werden die leidvollen Erfahrungen kein Ende nehmen, da wir in der Situation verharren und nicht akzeptieren, dass die Situation so ist wie sie ist. Denn nur in der Annahme gibt es die Möglichkeit des Wandels (Veränderung) ansonsten ist es der Kampf gegen Windmühlen.

    Es bedarf auch der Akzeptanz von sich Selbst, also der Selbstannahme, die den ersten Schritt auf dem Weg der Selbstliebe darstellt. Mit sich Selbst in eine liebevollen Umgang zu finden und sich nicht Selbst der härteste Kritiker zu sein oder sich vom Außen ein Selbstbild auferlegen zu lassen. Hierbei bedarf es auch des Wachstum unseres Selbstvertrauens, denn dieses wurde uns oft aberzogen. Wir haben mehr Vertrauen in Andere als in uns Selbst. In dieses Urvertrauen wieder hineinzuwachsen ist auch eine meist langwierige Angelegenheit.
    Daher ist auf diesem Weg die Ungeduld ein schlechter Wegweiser. Denn es können viele Prozesse durch die man zu gehen hat nicht beschleunigt werden. Sie benötigen Zeit.

    Und zu allem Überfluss gilt es auch noch die Dualseele so zu akzeptieren wie sie ist und ihren Weg. Denn häufig führt der Weg der Dualseele nicht dorthin, wohin man es sich wünschen würde, sondern weg von dir.
    Es ist dann die Herausforderung dies so zu akzeptieren und in dem Wissen zu bleiben, dass man dennoch verbunden ist, auch wenn es auf der irdischen Ebene nicht lebbar ist. Vielleicht wird es sich im Zeitablauf irgendwann ändern.
    Dies lässt sich aber nur meistern, wenn man eben sich in der Selbstliebe übt.

    Somit ist das Fazit, dass eine Dualseelenbeziehung/-begegnung eigentlich etwas Wunderschönes ist, aber gleichzeitig eine lebenslange Lernaufgabe bereit hält.
    Es gilt damit umzugehen zu lernen und dennoch sein Leben unabhängig von der Dualseele zu gestalten.

    Gerne begleite ich euch in eurem Prozess zu euch Selbst (Selbstliebe) und gebe euch Klarheit über den Stand der Beziehung zur Dualseele.

Advertisements

Über mariondostert

Ich bin spirituelle Lehrerin und Pionierin der neuen Energie.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s