Spiritueller Wandel in dieser Zeit

Hallo,

ich teile hier einen astrologischen Artikel, welcher zeigt mit welchen Herausforderungen wir in den nächsten Jahren zu tun bekommen und das sich der spirituelle Wandel nach und nach vollzieht.

Ich wünsche mir natürlich, dass sich eher Uranus, der Planet der Freiheit mehr Raum schafft und die Menschen erkennen können, wo Kräfte versuchen sie einzuschränken bzw. sie sich selbst einschränken oder einschränken lassen.

Sehr gerne unterstütze ich jene, die bereit sind sich auf ihren spirituellen Erwachensprozess einzulassen und den Weg zu sich Selbst einschlagen.
Alles beginnt in dir.
Bist du bereit?

Namasté

Marion

http://drmarenschuermann.de/warum-anfang-2016-unter-keinem-guten-stern-steht/

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Geld ist Energie

Geld ist Energie

Ich habe heute einen Artikel über Geld gelesen, der einiges anspricht, was ich so schon wusste und mich dennoch für mich zu neuen Erkenntnissen brachte, welche ich nun hier versuche mit euch zu teilen.
Es sind insoweit persönliche Erkenntnisse, als das ich vorweg schicken muss, dass ich ja mal Geld, Kredit,Finanzwirtschaft studiert habe und daher dort ein weitreichenderes Verständnis habe, als andere Menschen und daher meine Gedankengänge und Erkenntnisse so vielleicht nicht nachvollzogen werden können.

Geld ist eine Form von Energie, dies ist in der spirituellen Welt hinlänglich bekannt.
Aber was ist Energie?
Energie ist ungebundenes Potenzial zum Schöpfen von Materie.

So nun bringen wir dies mal auf die irdische Ebene (realwirtschaftliche Ebene) herunter.

Vielen Menschen ist der Geldschöpfungsprozess der Banken nicht bekannt. Eine Bank kann Geld schaffen, in dem sie ihr vorhandenes Geld (Sparer, Girokonten usw.) an andere Menschen, Firmen verleiht. Sie schafft damit sogenanntes Buchgeld und dieser Prozess wird natürlich von der Zentralbank kontrolliert, weil in unserem Rechtssystem nur die Zentralbanken das Recht haben Geld (Banknoten, Münzen) in Umlauf zu bringen.
Dennoch was hier auf der energetischen Ebene geschehen ist, es ist Neue Energie geschaffen worden.
Und da ja alle gierig auf Energie (Geld) in dieser Welt sind wurden, dann auch noch sog. Finanzderivate geschaffen, womit man aus dem Nichts noch mehr Energie machen konnte, also noch mehr Neue Energie.

So wie wir Shaumbra wissen ist Energie die im Stillstand gehalten wird, also gehortetes Geld, sehr gefährlich, da sie sich die Energie bewegen will, also in Manifestation gebracht werden will. Und wir wissen das, wenn dies nicht geschieht, sich die Energie einen Weg sucht und notfalls auch eine Explosion (Wirtschaftssprache: einen externen Schock) herbeiführt.
Also den Finanzcrash (Auflösung der Energie ins Nichts), Finanzkrise (Mangel an Energie, Energie im Stillstand).

Nicht gebrauchte Energie zieht sich ins sog. Nichts zurück, was hier auf der Erde mit dem Szenario des Finanzcrashs korrespondieren würde.
Durch einen Finanzcrash ginge das Vertrauen ins das Geld verloren. Denn Geld ist auch nur Vertrauen, dass ich für das was auf der Banknote abgedruckt ist auch einen gewissen realen Gegenwert bekomme, also Waren (Materie, materialisierte Energie). Geht dieses Vertrauen verloren, also das Vertrauen in die Banken, das dass Geld werthaltig ist, dann kommt es zum sog. Bankenrun und letztendlich zum Finanzcrash und zur Wirtschaftskrise, weil durch die finanziellen Verflechtungen alles zusammenbrechen würde.
Durch ein solches Szenario würden nur noch die verbliebenen Energien die den Menschen zur Verfügung stehen sichtbar werden.
Und wie wir uns Menschen ja kennen und es hier sichtbar wird ist der Umverteilungskampf auf unserer Erde immer nur ein Spiel des Energieraubes. Eines Spiels was schon soviel Äonen anhält.

So nun wieder zurück zu Mitteln die Energie des Geldes in Bewegung zu bringen. In der Wirtschaftstheorie gibt es da einige widerstreitende Ansichten.
Was aber wichtig ist, ist das Energie in Bewegung ist und genutzt wird zum materialisieren (schöpfen).
Daher ist es auf der wirtschaftlichen Sichtweise wichtig den Konsum (Geldfluss in materielle Güter) und die Investitionen (Geldfluss in manifeste Güter) zu fördern, und es nicht zu horten, damit es irgendwann zur Energieexplosion kommt und somit sich unsere geschaffene Energie ins Nichts zurückzieht.

Es ist also für jeden wichtig sich über die schöpferische Qualität des Geldes bewusst zu werden und es im Fluss zu halten, damit es einem nicht um die Ohren fliegt und es sich in Wohlgefallen auflöst.
Dies gilt im Kleinen wie auch im Großen

Dies sind meine heutigen Erkenntnisse, welche ich mit euch teilen wollte.

Namasté

Marion Dostert

Talling, 25.1.2015

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Interview von Tom Kaules mit mir

So nun ist das Interview auf das sich mein letzter Blogeintrag bezog online.
Hier nun der Link zum Interview.

http://tomstalktime.com/299-marion-dostert-spirituelle-lehrerin-und-pionierin-in-der-neuen-energie

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Fehler?

Ich wurde die Tage für einen Podcast interviewt. Die Fragen waren für mich eine gewisse Herausforderung, weil es um einen Erfolgspodcast geht und weniger um Spiritualität.

Eine Frage im Interwievleitfaden, die Interwiews laufen immer gleichen Muster ab, war, dass ich über einen Fehler was erzählen sollte der mir in meiner geschäftlichen Laufbahn unterlaufen ist und wie ich damit umging.

Als ich diese Frage las, hatte ich ein Problem.

Wie beantwortet man eine solche Frage, wenn es in deinem Weltbild keine Fehler gibt, sondern nur Erfahrungen.

Denn Fehler sind die Bewertung von etwas was nicht nach unseren Erwartungen ausgefallen ist, daher ist es dann für uns ein Fehler. Wenn ich aus den Erwartungen raus gehe und somit dann auch aus den Bewertungen, so ist es nur noch eine Erfahrung.

So dennoch musste ich für mich ja eine Antwort finden, die ich geben konnte und ich fand plötzlich eine ganz unerwartete Antwort für mich, also eigentlich eine Erkenntnis.

Meine Antwort im Interwiev auf diese Frage war: Das der größte Fehler von mir gewesen sei mir Selbst nicht genug zu vertrauen.

Denn meine Erfahrungen zeigen mir immer eindeutiger, dass es keinen anderen Menschen gibt, der mir etwas raten kann, weil er mich nicht so gut kennt, wie ich mich kenne und ich bin schließlich der Schöpfer meines Lebens.

Dennoch ist dies ein Erfahrungsweg und so wie ich eben oben ausgeführt habe, eigentlich kein Fehler, sondern Erfahrungen die ich sammeln wollte, um tieferes Mitgefühl für andere Menschen zu haben und sie dann auf ihrem Weg begleiten zu können.

Talling, 17.9.2014

Das Interwiev wird wohl nächste Woche veröffentlicht werden.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Kampf oder Akzeptanz

Kampf oder Akzeptanz

Wir sehen nun auf unserer Erde sehr viel Kämpfe um Glaubensvorstellungen, Machtpositionen und welche Motivationen noch dahinter stecken. Es ist sehr erschütternd diese Kämpfe hier auf der Erde, wo so viele Menschenleben gehen, zu sehen.

Aus der neuenergetischen Sicht ist dies alles angemessen, da jeder Mensch seine Wahlen trifft und sich somit gewisse Erfahrungen schafft.
Diese Ungleichgewichte werden zu einem neuen Gleichgewicht führen, welcher Art dieses sein wird, wissen wir natürlich nicht. Aber nur so geht Veränderung, ein Ungleichgewicht findet seinen Weg ins Gleichgewicht auf einer neuen Ebene, denn anders kann das Ungleichgewicht nicht behoben werden. Somit wächst auch das Bewusstsein der Menschen(-heit).

Eine einfache Lösung dieser Dinge ist die Akzeptanz, wenn sich die Bekämpfenden soweit akzeptieren könnten, damit man eine friedliche Lösung finden kann.
Denn die Akzeptanz trägt den Frieden ja schon in sich. Denn wenn ich beginne zu akzeptieren, gehe ich aus Bewertungen hinaus, die es mir vorher schwer gemacht haben, mit meinem Gegenüber auf einen Nenner zu kommen. Ich akzeptiere ihn in seiner Position und dennoch erlaube ich mir auch meine Position zu vertreten.
Diese Haltung zu erlangen ist nicht einfach und es liegt in jedem einzelnen Menschen begründet sich für den Weg der Akzeptanz zu entscheiden, damit wir in der Zukunft keine Kämpfe mehr auf diesem Planeten auszufechten haben.

Es ist wohl ein langer Weg, dennoch sollten all jene die für den Frieden auf der Erde sind, sich auf den Weg der Akzeptanz machen. Anstatt gegen Krieg zu demonstrieren, denn auch dort ist Kampf, ich bekämpfe in dem Moment, die Akteure des Krieges und solidarisiere mich mit den Opfern. Ich akzeptiere sie nicht in ihren Erfahrungen und somit trage ich den Kampf in mir und kann so nie den Frieden erreichen für den ich mich eigentlich einsetze.
ES BEGINNT ALLES IN DIR.

Alles ist angemessen in der gesamten Schöpfung, weil es die Schöpfung eines jeden einzelnen Menschen ist und er die Erfahrungen sucht, die er gerade macht.

Talling, 29.7.2014

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Botschaft weiße Bruderschaft vom 20.3.2014

Liebe Erdenbürger,
wir begrüßen euch aus vollstem Herzen.

Es erstaunt uns wie sehr ihr schon gewachsen seid und ob der Verhältnisse auf eurem Planeten immer mehr im Gleichgewicht zu verbleiben gelernt habt. Es freut uns sehr dies bei dem kleinen Teil der Lichtarbeiter auf dem Planeten zu sehen.
Es ist sehr herausfordernd, was ihr nun auf der Erde zu leben habt. Ihr seid ständig umgeben von Machtkämpfen bzw. Macht- Ohnmachtssituationen.

Es geht nun um die Befreiung aus einschränkenden Strukturen. So seht ihr es im Kleinen, wie auch im Großen.

Und zur Zeit habt ihr ja ein sehr großes Schauspiel von Machtkämpfen auf eurem Planeten – der Kampf um die Krim bzw Ukraine.
Bitte geht dort nicht mit ins Drama.
Es ist die Wahl dieser Menschen sich dem unterdrückenden Regime anzuschließen. Es hat dort sehr viele Jahrhunderte alte Überlagerungen, welche sich in diesem Szenario sich nun zu lösen beginnen. Dennoch sind viele der inkarnierten Seelen dort noch nicht bereit, in die Freiheit zu gehen und somit die volle Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen. So wählen sie altgewohnte Strukturen. Dies ist ihre Wahl und es kann im großen nur durch ein Machtgerangel geändert werden.
Aber in die Freiheit gehen diese Menschen damit nicht. Es ist eine persönliche Entscheidung die Freiheit für sein Leben, Verantwortung für sein Leben zu übernehmen.

Auf der energetischen Ebene passiert dort nun sehr viel und bitte verstrickt euch nicht in diese Energien. Wenn ihr dort hinschaut seid in mitfühlender Akzeptanz für das was die einzelnen Menschen dort wählen zu leben, aber bitte keine Partei ergreifen. Dies würde das Energiespiel dort zu sehr beeinflussen. Diese Menschen in dieser Region müssen nun ihren Weg finden und es ist zu akzeptieren welchen Weg sie für sich wählen.

Und bitte lasst euch nicht in das Dramaspiel einweben, welches über eure Medien geschürt wird. Es gibt noch genug Seelen die dort ihre Energie hineingeben Ihr solltet versuchen euch dort nun herauszunehmen und euch nicht in diesen Dramaspielen zu verstricken. Es ist wichtig, dass die Lichtarbeiter auf der Erde ausgerichtet bleiben auf das höchste Wohl und in ihrer Zentrierung bleiben um ein Energiegleichgewicht zu halten.
Es finden zur Zeit große Verschiebungen statt und daher bitte auf eure Zentrierung achten.

Ihr seid unermesslich geliebt für euren Dienst auf Erden.

Die weiße Bruderschaft

Empfangen am 20.3.2014 durch Marion Dostert
Der Text darf weitergeben werden.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Ein wunderschönes Plädoyer für die Liebe und Selbstliebe

Hallo,

ich möchte hier einen Link mit euch teilen:

Dieser Vater schrieb einen Brief an seine kleine Tochter über ihren zukünftigen Ehemann. Das ist unglaublich berührend.

http://heftig.co/papas-brief/

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen